Schurwolle

 

• sehr gutes Wärmehaltevermögen 

• Temperaturausgleichende Eigenschaften

• atmungsaktiv 

• geringes Gewicht und außergewöhnlich gute Isolationsfähigkeit

• Wolle nimmt Schmutz schlecht an

• Selbstreinigungsfunktion

• Knittert kaum, da die Faser sehr elastisch ist

 

Schafschurwolle ist ein einzigartiger Thermoregulierer.

Durch die starke Kräuselung der Haare befindet sich bis zu 85 % Luft in den fertigen Textilien.

Diese Luft erwärmt sich und dient als isolierender Puffer, speichert die abgestrahlte Körperwärme und gibt sie wieder an den Menschen zurück. Feuchtigkeit wird aufgenommen und auf dem direkten Weg nach außen abgeleitet. Wolle kann bis zu 30 % an Feuchtigkeit aufnehmen ohne sich feucht anzufühlen. Der noch vorhandene Lanolingehalt ist ein Garant, dass die Waren kaum knittern, keine Gerüche annehmen und schmutzabweisend wirken.

Merinowolle:

Das Merino-Schaf wurde im 14. Jahrhundert in Spanien gezüchtet und liefert eine ausgesprochen feine und stark gekräuselte Wolle. Sie eignet sich ausgesprochen gut für feine Textilien aus den Bereichen Oberbekleidung und Wäsche.

Schurwolle:

Ist von lebendigem Schaf geschorene Wolle, die für Oberbekleidung, Unterwäsche,Wolldecken und vieles mehr verwendet wird.

Verarbeitung:

1-bis 2 mal im Jahr werden die Schafe geschoren.

Die Kunst beim Schären besteht darin, das Wollvlies an einem Stück zu entfernen, ohne das Schaf zu verletzen oder das Vlies zu beschädigen. Das Vlies wird auf seine Qualität, Farbe und Verschmutzung geprüft und aufgeteilt, bevor es eine schonende Wäsche erhält. Wasser, Seife und Soda lösen Verschmutzungen und einen großen Teil des Wollfettes (Lanolin) aus dem Vlies heraus. Der Anteil an natürlichem Restfett ist wichtig, denn es hält die Fasern weich und geschmeidig.

Als nächster Schritt in der Produktionskette kann die gewaschene Wolle nun versponnen werden. Die besten Qualitäten werden zu feinem Kammgarn, die gröberen zu einem etwas voluminöseren Streichgarn versponnen und zu Stoffen weiterverarbeitet.

 

Wollfleece

ist eine Maschenware, bei deren Bindung Plüschhenkel gebildet werden, die anschließend aufgeschnitten und mechanisch aufgeraut werden. Wollfleece besitzt ein besonders hohes Wärmeisolationsvermögen bei geringem Gewicht, ist widerstandsfähig, weitgehend knitterfrei und damit langlebig. Es hat eine wasserabweisende Oberfläche, trocknet schnell, ist atmungsfähig, elastisch, angenehm weich auf der Haut und kratzt nicht.

 

 


Katalog-

Bestellung